Freitag, 18. Oktober 2013

Leckereien am Freitag

Ausnahmsweise bin ich heute mal dazu gekommen etwas zu backen. Tatsächlich war das absolut überhaupt nicht geplant, aber da ich heute morgen Maronen geröstet habe und nicht alle essen wollte, bot sich da so ein Rezept an...
TADAAAAA:
Blätterteigkekse mit Maronencreme
Ein Rezept aus dem Kochbuch "Meine vegane Hexenküche im Jahreskreis" von Amala Krähenfeder.
Ich habe die Gewürze der Creme ausgetauscht und Vanille und Macis verwendet- ziemlich weihnachtlich aber auch ziemlich lecker. Und ich habe keine Pistazien genommen,sondern geröstete Cashews.

Einfach ein Traum, genau wie das Kochbuch. Man merkt, dass sehr viel Herzblut und Zeit hinein gesteckt wurden, alles in dem Buch ist stimmig, von der schönen Titelgestaltung über die Ordnung der Rezepte entlang der Jahreskreisfeste bis hin zu den Illustrationen, die das Gesamtbild perfekt ergänzen. Mein liebstes Gericht ist der Rahmspinat mit Cashewsahne. Cashewsahne an sich habe ich erst durch Amala kennen und lieben gelernt, sie ist gar nicht mehr aus meiner Küche weg zu denken.

Eine klare Kaufempfehlung ist das Kochbuch für jeden an veganer Küche Interessierten. Die Rezepte sind meiner Meinung nach für alle Menschen mit ein paar "Kochskills" geeignet, super übersichtlich und fast alle sind auch gut im Alltag nach zu kochen.
Klasse sind auch Amalas Vorschläge für Leckereien für den Adventskalender.
Es ist bisher mein liebstes Kochbuch, und ich habe nicht gerade wenige ;)

Herzliche Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen