Freitag, 8. November 2013

Haselnusslikör

Heute habe ich mein erstes "Geschenk aus der Hexenküche" angesetzt. Wenn man es zu Jul wirklich fertig haben möchte, sollte man es auch wirklich spätestens im Laufe der nächsten Woche machen, sonst könnte es knapp werden.
Ich habe mich für Haselnusslikör entschieden. Dieses wunderbare Buch hat mich auf die Idee dazu gebracht, ich hoffe, dass ich es bald schaffe eine Rezension darüber zu schreiben, es ist einfach nur fantastisch und mein Lieblingswildkräuterbuch =)


Dazu braucht ihr folgendes:
  • eine schöne Flasche
  • geknackte Haselnüsse
  • braunen Kandis
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 1 Flasche Korn
  • Gefrierbeutel und Hammer
Zum Verhältnis: Ihr braucht so viele Nüsse, dass ihr eure Flasche zu gut einem Drittel füllen könnt. Auch der Kandisanteil beträgt ein Drittel, aber ich habe mich daran auch nur grob orientiert ;)
Zuerst müsst ihr die Haselnüsse zerkleinern, am besten geht das in einem Gefrierbeutel und mit einem Hammer. So springen die Nüsse nicht überall in der Gegend herum. Wichtig ist, dass ihr kein Pulver herstellt, sondern die Nüsse nur grob zerkleinert.


 Danach werden die Haselnussstücke in der trockenen Pfanne angeröstet, bis es aromatisch duftet.
Während die Nüsse auf einem Teller/Tablett abkühlen, kratzt ihr schon einmal das Mark aus der Vanilleschote und legt euch alles andere bereit.
Dann füllt ihr die abgekühlten Nüsschen in eure Flasche und gebt etwas Kandis auf diese Schicht. Nun kommt das Vanillemark, die Schote und die Zimtstange hinein. Den restlichen Kandis oben drauf geben und alles mit Korn auffüllen.
Jetzt müsst ihr eigentlich nur noch warten und von Zeit zu Zeit mal schütteln. Zu Jul seiht ihr den Likör durch ein Sieb ab und könnt ihn genießen oder natürlich verschenken, die beschwipsten Nussstücke könnt ihr prima für Kuchen oder als Topping für Desserts verwenden, sie sollten sich einige Tage im Kühlschrank lagern lassen =)
Herzliche Grüße,
Atessa

Kommentare:

  1. Oh das klingt ja himmlisch lecker...Zu blöd, dass ich auf Haselnüsse allergisch bin *ärger* Aber ich glaube, ich mache das direkt mal für meine Oma nach. Danke dir für den tollen Beitrag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Paps ist leider auch gegen Nüsse allergisch, er verträgt nur Cashews. Aber ich weiß nicht, ob das auch mit Cashews schmecken würde, wie ist das bei dir, verträgst du andere Nüsse denn?
      Deine Oma wird sich bestimmt freuen, du musst unbedingt auch ein Bild von deinem Liköransatz machen, ich liebe es, Flaschen und Gefäße anderer Menschen zu sehen =)

      Löschen
  2. Dank für das tolle Rezept! Ich liebe Haselnüsse und bin zum Glück nicht allergisch. Ich bin schon gespannt, wie der wohl schmeckt. Ob das wohl auch mit Walnüssen geht? Letztes Jahr hatten wir so fleißig gesammelt, dass ich immer noch welche habe. Das Buch von Rita Lüder wandert jetzt auf jeden Fall auf meinem Wunschzettel ganz nach oben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Walnüssen geht´s natürlich auch ;)
      In dem Buch ist auch ein Rezept für grüne Walnüsse, wo Nelken, Vanille, Zimt und Sternanis hineinkommen. Es lohnt sich auf jeden Fall, es sind so unglaublich viele Anwendungsweisen in dem Buch zu finden und auch tolle Sammeltabellen. Welches mich auf jeden Fall noch reizt ist "Alles aus Wildpflanzen" von Coco Burckhardt. Da habe ich schon rein gelesen, einige Rezepte sind auch in Lüders Buch zu finden, aber dort gibt es auch noch Tipps bei verschiedenen Krankheiten. "Erkältungskur" oder so etwas, von Tee über Salbe bis zu Bad.

      Löschen
    2. Das Buch von Coco Burckhardt sieht auch sehr interessant aus. Ganz, ganz böse, mein Bücherschrank ist doch schon so voll ;-)
      Aber das Buch von Rita Lüder muss unbedingt noch dazu. Ich habe mir vor kurzem ihr Pilzbuch zugelegt und bin total begeistert. Allein die Zeichnungen sind so wunderschön :-D
      Den Walnusslikör aus den grünen Nüssen kenne ich auch. Der ist ziemlich lecker, aber für den habe ich auch einen Spezialisten im Bekanntenkreis, so dass ich noch gar nicht versucht habe, ihn selber zu machen.

      Löschen
    3. Das Pilzbuch will ich auch unbedingt noch haben=D Ach Bücher kann man doch nicht genug haben, vor allem schöne. Dafür habe ich jetzt gaaaaaaaaaaanz viele ausgemistet, die ich eh nicht mehr lese. Und mein Freund schuldet mir noch ein Buch, da er "Wildpflanzen zum Genießen" zusammen mit einer nicht verschlossenen Wasserflasche transportiert hat-.- Es wurde zwar gerettet und jetzt hat es auch seinen Charme, aber ich bin eigentlich immer so ordentlich mit meinen Sachen...^^
      Hier bei mir habe ich noch gar keinen Walnussbaum entdeckt, somit komme ich leider nicht an grüne Nüsse. Sei froh über deinen Bekannten =) Ich bin schon so eine kleine Schnapswachtel und probiere immer gerne alles aus.

      Löschen