Samstag, 2. November 2013

Samhain-Abend


Ein kleines bisschen ist es ja schon her oder liegt vor uns, je nachdem, wann man es feiert: Samhain.
Ich habe meine Samhainzeit schon intensiv am vorletzten Wochenende begonnen, mit einem wunderschönem Spaziergang zu einem kleinen Berg, von dem aus man den Sonnenuntergang beobachten kann.
Gerade dieses Draußensein stimmt mich immer fröhlich, auch wenn das Sterben des Sonnengottes eigentlich ein Grund zur Trauer wäre. Aber man weiß ja, dass er zu Jul wiedergeboren wird.
Richtig gemütlich war es dort oben, eine große bequeme Bank wurde von irgendwem auf einen Picknicktisch gestellt und war so ziemlich weit oben, perfekt um die Sonne zu beobachten.

Hier die Eindrücke vom Vergehen des Sonnengottes, ich konnte es richtig fühlen:
Am 31. Oktober habe ich dann zusammen mit meinem Lieblingsmenschen einen schönen Abend verbracht. Unter anderem gab es dieses Kürbiscurry:
Das langweilige Toastbrot bitte einfach ignorieren =D Wir haben es in Anlehnung an das Kürbiscurry aus Amalas Kochbuch "Meine vegane Hexenküche im Jahreskreis" gekocht, sehr lecker vor allem mit den Rosinen und den gerösteten Mandeln. Wir haben es einfach am nächsten Tag zu Frühstück aufgegessen^^

Für heute Abend ist noch ein Spieleabend mit meiner Familie angesagt und es wird Pizza geben, mit Pilzen selbstverständlich =)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen