Freitag, 13. Dezember 2013

Geschenke aus der Hexenküche: Holunderlikör

Man könnte meinen, ich wäre nur am saufen =D Tatsächlich ist es aber so, dass ich momentan hauptsächlich mit meiner Kunstmappe beschäftigt bin und da nur Zeit für ein bisschen Zusammenmischen ist^^ Hier also noch ein Geschenk aus meiner Hexenküche!

Eigentlich ist dieses Rezept auch eher ein Herbstrezept, wenn man den Holunder gerade geerntet hat und zu Sirup gekocht hat. Dann ist der Likör wenigstens auch bis Jul fertig^^
ABER er schmeckt auch jetzt schon göttlich.
Es gib bestimmt passendere Flaschen ;)
Ihr braucht:
1 Liter Holundersirup (sehr praktisch wenn man Massen zu verarbeiten hat)
je nachdem, wie euer Sirup gewürzt ist könnt ihr ihn auch jetzt noch verfeinern mit:
Vanille, Zimt, Nelken...
1 Liter Rum

Ganz simpel: Holundersirup in einem Topf mit den gewünschten Gewürzen aufkochen und wieder Erkalten lassen. Wenn der Sirup lauwarm ist, gebt ihr den Rum hinzu und füllt den Likör in Flaschen.
Theoretisch muss er jetzt noch einen Monat ziehen...wie gesagt, THEORETISCH, aber ich konnte es natürlich nicht lassen und habe schon probiert. Er schmeckt jetzt schon super und zu Jul kann man sich bestimmt auch schon ein Gläschen gönnen ;)

Extra Tipp: Superlecker zu Eis!

Heute morgen wollte ich meinen Adventskalender weiter sticken, da ist mir erst einmal aufgefallen, dass ich die Nummer 10 ins verkehrte Kästchen gestickt habe -.-
Alles noch einmal aufgemacht und neu gestickt. Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe das =D
Naja, wenigstens bin ich auf dem aktuellen Stand:
Das hätte mir aber auch mal einer sagen können =P Ich glaube, der Schneemann bekommt eine tolle Bommelmütze!

Herzliche Grüße,
Atessa

1 Kommentar:

  1. Hallo Atessa! Ich liiiebe Holunder ja, habe im Winter ständig eine Flasche Saft im Kühlschrank. Die Pflanze mal in Likör zu verwandeln, ist eine gute Idee. Das würde ich auch gerne mir selbst schenken dieses Jahr :) Herzlichen Dank für deinen Beitrag! Lg, Maren

    AntwortenLöschen