Freitag, 21. Februar 2014

Puntarelle

Ja, was ist der oder die oder das PUNTARELLE? Ein Fisch? Eine chemische Formel? Eine Farbe, vielleicht sowas wie Aquarell?
Zugegeben, ich hatte sie da auch das erste Mal in der Hand, aber ich bin ganz begeistert von diesem exotisch anmutenden Stück Gemüse^^

Also, die Puntarelle ist wohl  eine Chicoree´-Variante und die äußeren Blätter sehen aus wie Löwenzahnblätter. Total witzig, das Ding =)
Darauf gestoßen ist meine Mama durch unsere Biokiste, bis dahin war uns das Gemüse echt unbekannt.

So haben wir die Puntarelle zubereitet:
Für einige Zeit legt man sie in frisches kühles Wasser (beim ersten Mal haben wir das gemacht, beim zweiten aus Zeitgründen nicht und dann war es sehr sehr bitter, aber ob das wirklich daran liegt weiß ich nicht).
Nun macht man die äußeren löwenzahnartigen Blätter ab (da freuen sich die Kaninchen) und schneidet das Gemüse in Stückchen.
Ganz wenig Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelchen hinzu, nun die Puntarelle und alles kurz anbraten. Nun Wasser hinzugeben und den Deckel auf die Pfanne legen. Dünsten bis zur gewünschten Bissfestigkeit, Würzen (ich hab nur ein wenig Salz genommen) und eventuell mit etwas Sahne verfeinern.

Wer kennt die Puntarelle?
Ganz liebe Grüße,
Atessa

Kommentare:

  1. Hm... ich hatte mal Mangold, der sah fast so aus. Da überlege ich nun, ob es vielleicht gar kein Mangold war, weil die Blätter, wie hier, ganz schmal waren. Hatte jedenfalls sehr gut geschmeckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat dein "Mangold" bitter geschmeckt? Die Puntarelle ist wie Chicoree ziemlich bitter, Mangold eigentlich nicht so ;)

      Löschen