Samstag, 24. Mai 2014

Hexeneier

Bei meiner morgendlichen Laufrunde bin ich mal wieder vom Weg abgewichen und in den Wald gehüpft.
Ganz versteckt im Waldboden lagen sie: Hexeneier.

Hexeneier sind eiähnliche Gebilde, aus denen sich später Stinkmorcheln entwickeln.
Die Hexeneier kann man essen (roh wohl auch) und ich wollte das unbedingt mal ausprobieren. Auch wollte ich sie in ein Glas setzen, um zu sehen, wie sich eine Stinkmorchel entwickelt (alles Ideen aus dem Pilzbuch der Lüders, "Pilze zum Genießen").

So sehen die Hexeneier aufgeschnitten aus, ziemlich hübsch irgendwie:
Die schleimige Gallerte muss man entfernen, bevor man das Hexenei braten kann.
Ehrlich gesagt war ich aber in Zeitnot und habe es nicht mehr geschafft, die Gallerte in Ruhe zu entfernen. Wenn ich noch einmal Hexeneier finde, werde ich sie aber mal probieren und dann berichten;)
Hier das andere Hexenei im Glas mit Moos. Ich glaube allerdings, dass ich es zu früh geerntet habe und sich daraus keine Morchel mehr entwickeln wird...am nächsten Tag war das Ei nämlich schrumpelig...
Naja, wir werden sehen, den Versuch kann ich ja auch noch einmal machen (ich liebe Versuche^^).

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen