Mittwoch, 27. August 2014

Kapuzinerkresse-Haarwasser

Oft wachsen die Pflanzen im Garten, die zu einem bestimmten Umstand des Gärtners passen.
Eigentlich hatte ich nie Glück mit Kapuzinerkresse, doch in diesem Jahr wuchert sie auf einem ganzen kleinen Hügel und blüht unglaublich stark. Meine Mama hat sie dort gesät.

Kapuzinerkresse ist sehr gut für die Haare, sie hilft bei Schuppen, trockener Haut und wohl auch bei Haarausfall.
Leider sind meiner Oma viele Haare ausgefallen und auch meine Mama möchte wieder schönes, gesundes Haar haben. Also habe ich ein Haarwasser angesetzt. Oder besser gesagt: Einen Haar-Essig.

Dazu habe ich etwas die gleiche Menge Kapuzinerkresseblüten und Apfelessig in ein Glas gegeben. Der Auszug dauert ungefähr eine Woche, jeden Tag habe ich einmal geschüttelt.
Dieser Ansatz kann nun so wie er ist verwendet werden, am besten in einer Sprühflasche, mit der man die Kopfhaut gut einsprühen kann. Man kann den Essig aber auch vor jeder Anwendung etwas mit Wasser verdünnen und ihn dann erst in eine Sprühflasche füllen.
Denkbar wäre auch ein "Vinaigrette für die Haare", indem man noch ein wenig Öl nach Wahl mit dem Essig in die Flasche gibt. Vor jeder Anwendung muss man dann gut schütteln.
So hat man eine sehr gute Pflege. Mit dem Öl muss allerdings jeder selbst schauen, viele bekommen dadurch einen sehr fettigen Ansatz. Vorsichtiges Dosieren und ausprobieren sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Dieses Rezept möchte ich zu meinem "Wildwuchs" im Hexengarten nachreichen.

Kommentare:

  1. Greetings, I believe your site could be having web browser compatibility problems.
    Whenever I look at your website in Safari, it looks fine however when opening in I.E., it's got some overlapping issues.
    I simply wanted to provide you with a quick heads up! Apart from that, fantastic website!


    Also visit my site; on front page

    AntwortenLöschen
  2. Cool, ich wusste gar nicht, dass auch Kapuzinerkresse für die Haare gut ist. Hoffentlich wirkt das bei deiner Oma und deiner Mama. Ich bin auch gerade ein wenig am herumprobieren mit Kräuteressig. Da kam mir auch die Idee meine Essig-Spülung mal mit Kräutern zu versetzen. Hast du damit schon mehr Erfahrung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal wieder lustig, dass du fragst. Ich habe in der letzten Woche den Essig, den ich als Insektenschutz für den Urlaub mit Kräutern angesetzt hatte (funktioniert super!), als Rinse genommen. Das war wirklich gut =) Da war auf jeden Fall Lavendel drin und das hat lecker geduftet und die Haut beruhigt (aber auch noch anderes, ich müsste nachschauen).

      Löschen
  3. Essig als Insektenschutz - da muss man auch erst mal draufkommen. Am dem Rezept bin ich auf jeden Fall interessiert :-)

    AntwortenLöschen