Sonntag, 24. August 2014

Sommer im Hexengarten Part V: Wildwuchs (jetzt aber so richtig!)

Ohne lange Vorrede: Jetzt gibt´s den richtigen Wildwuchs zu sehen!
Darf ich vorstellen: Mein Kräuterbeet. Sieht in manchen Augen vielleicht traurig aus, was? So zugewachsen und alles. Aber ich mag das =D Da wächst auch so einiges, am spannendsten ist es, wenn im Frühjahr die ersten Pflanzen neu austreiben, dann denke ich mir auch immer "Dieses Jahr passt du aber mal besser auf, dass nicht alles so wuchert", klappt toll, dieser halbherzige Vorsatz.
Aber wie will man auch "Ordnung" halten, wenn man Zitronenmelisse, Pfefferminze, riiiiiesigen Liebstöckel und sich selbst versamenden Blutampfer im Hochbeet hat? Es wachsen auch noch andere tolle Sachen dazwischen, Currykraut, Thymian, Sauerampfer... es wächst halt ganz fröhlich vor sich hin.
In den Töpfen befindet sich auch noch einmal Thymian und diese tolle Pflanze:
Zitronenverbene. Eine meiner liebsten Pflanzen.
Von meinem großen Minzkübel habe ich gar kein Bild gemacht, dabei steht der doch direkt neben der Verbene...jedenfalls sind da noch einmal drei verschiedene Minzen beheimatet.
 Fröhlich wachsen hier auch Himbeeren...
Pflücksalat (schon sehr hoch geschossen, aber ich lasse immer etwas stehen), Schnittlauch...
...Bohnenkraut, Fingerhut, Vergissmeinnicht, Kapuzinerkresse, noch mehr Schnittlauch, Thymian und Schnittknoblauch.
Schnittknoblauch ist eine ganz feine Sache, Koblauchgeschmack ohne den starken Nachgeschmack.
Das ist eine meiner allerersten Kräuter, Majoran. Die Pflanze ist bestimmt 10 Jahre alt =D
Leider war zum Zeitpunkt des Bildes am Vortag ein starker Regen niedergegangen, sodass die schönen Kornblumen ganz verregnet sind.
Für Kissy ein kleiner Einblick in unsere Voliere, ich mache aber noch einmal ordentliche Bilder;)
Diese Ecke würde ich ja jetzt Gartenteich-Ecke nennen, aber dort ist zum Glück alles so super nachgewachsen, dass man so ohne weiteres den Teich dieses Jahr nicht sieht. Rechts , da wo das Braune anfängt (unser Wintergarten) befindet sich mein Moorbeet.
Hier ist auch alles schön gewachsen, ich bin sehr zufrieden. 
Toll finde ich in diesem Jahr auch unseren Kapuzinerkresse-Hügel:
So viele Blüten=) Richtiger Wildwuchs.
Erkennt man vielleicht doch etwas vom Bachlauf und dem Teich? Man kann es zumindest erahnen.
 Frauenmantel...
 ...Colakraut...
 ...Lampionblume (toll für Lichterketten und andere Herbstdeko!)...
...und natürlich meine wild-wachsende Riesenzuchini. "Riesen" leider nicht bezogen auf Früchte, sondern auf Triebe und Blätter, aber Blüten bildet sie sehr fleißig, vielleicht 
klappt´s ja auch mal mit der Bestäubung.
Insgesamt bin ich wirklich froh, dass wir alles so wachsen lassen. Natürlich gibt es immer diverse Leute, die sich drüber aufregen (warum auch immer, es ist schließlich unser Garten), aber eigentlich kommt von unserem Besuch immer "Oh wie schön, ihr habt es so Grün".
Klar, ich kann nur klitzekleine Einblicke in unseren Garten geben, und alles habe ich auch nicht gezeigt, aber ein Eindruck müsste doch entstanden sein, oder?
Lasst ihr "Unkräuter", wie ich hier den Breitwegerich in den Erdbeeren, wachsen oder wird das bei euch entfernt? Ich finde es stark, wie groß diese Pflanze geworden ist.
Was ist euch im Garten lieber: Ordnung oder "Wildwuchs"?

Herzliche Grüße,
Atessa

Kommentare:

  1. Oh ja, bei euch ist es wirklich schön grün. Ich mag so leicht verwunschene Gärten auch lieber als total sterile. So wie euren Garten stelle ich mir einen richtigen Hexengarten vor :-D

    Ich lasse mich auch gerne überraschen, was der Wind und die Vögelchen mir so in die Balkonkästen pflanzen, aber alles kann ich nicht wachsen lassen. Die Sonnenblumen letztes Jahr habe ich dann vor unser Institut ins Beet ausgesiedelt, dort sind sie bis fast zum ersten Stock gewachsen. Was machst du denn mit Cola-Kraut? Kann man das auch für Tee verwenden oder wie nutzt du den Cola-Geschmack? So viele Kräuter auf einen Haufen finde ich super. Das ist zum Kochen einfach traumhaft. Vielen lieben Dank für die Blicke in deinen Garten!

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
  2. Schön sieht es bei euch aus. Ich mag es auch ein bisschen wild. Auf jeden Fall lieber als so steril aussehende Rabatten. Danke für das Volieren Foto!

    AntwortenLöschen