Dienstag, 9. September 2014

Erstes Schwarzbrot aus eigener K-Ü-C-H-E

Ein dicker Punkt auf meiner To-Do-Liste für das Jahr 2014 ist nun endlich abgehakt: Sauerteig.
Das wollte ich unbedingt ausprobieren und wie ihr oben sehen könnt, habe ich sogar ein ansehnliches Schwarzbrot zustande gebracht. Oder besser gesagt: Mein selbst hergestellter Sauerteig hat das.
Das Rezept ist von Ute-Marion Wilkesmann.

Mir hat das Füttern des Sauerteigs sehr viel Spaß gemacht. Die ganze Wohnung hat säuerlich gerochen und ich hatte schon Befürchtungen, dass er schlecht wird. Aber umsonst, mir ist da wirklich ein neues spannendes und sinnvolles Hobby zugeflogen. Ich backe ja sowieso schon gerne, aber jetzt werden noch schöne Brote dazu kommen, mit denen ich meine Familie versorgen kann.

Meinen K-Ü-C-H-E-Schriftzug habe ich auch vollendet:
Hier hängt er nun, natürlich in der Küche. Schrägband um die Ecke nähen ist echt kompliziert... finde ich zumindest, hat da jemand mehr Erfahrung mit?
Noch einmal etwas näher:
Gerade bin ich dabei eine Tasche für die Uni zu nähen. Da gibt´s bald das Ergebnis, mir fehlt nur das Volumenvlies =(

Liebe Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen