Mittwoch, 24. Dezember 2014

Bescherung im Klitzekleinen

Fröhliche Weihnachten! 
Meine lieben Leser, ich wünsche euch schöne, entspannte Feiertage, viel Ruhe, viel Freude, viele schöne Erlebnisse!

Ich hab da etwas für euch vorbereitet, es gibt nämlich ein Hobby von mir, dass so ganz wunderbar zur Winter- und Weihnachtszeit passt: Mein Puppenhaus!
Ich glaube, davon habe ich hier noch gar nichts gezeigt. Das ist also mein kleines Geschenk an euch, Einblicke in mein Puppenhaus.
So sieht es aus, ein Haus, mit fünf Zimmern und rechts und links ein Garten. Jetzt natürlich alles schön weihnachtlich geschmückt (wobei ich beim Garten die Jahreszeiten lustig durcheinander werfe =D)
Tretet ein in meine kleine Lieblingswelt=) Wie ihr seht, stehen die lustigen Ast-Weihnachtsmännder im Eingangsbereich, ich habe sie vor langer Zeit gebastelt.

Dieser hübsche Weihnachtsstern hängt erst seit diesem Jahr.
Ach, es kommt immer wieder etwas dazu und das freut mich sehr!
In meinem Adventskalender waren in diesem Jahr auch oft Miniaturen, war das eine Überraschung!





Hinter der Haustür steht ein Regenschirmständer. Hoffentlich ist der in diesem Jahr nicht nur noch voll nasser Schirme...

Nun steht ihr gleich im Esszimmer, mit einem großen Kamin.
Das Festessen ist natürlich schon vorbereitet, der Tisch festlich gedeckt und selbst gebackene Brötchen warten auf den Verzehr.







Über dem Kamin leuchtet hell ein Stern, alles ist bereit.

Natürlich ist der Kamin auch weihnachtlich geschmückt, kleine Stiefel warten noch auf ihre Befülllung. Ob die wohl noch kommt?
Was hätten wir denn heute zu Essen? Brötchen, Erbsen-und-Möhren und in dem Serviertopf sind wohl Knödel. Oder doch eher eine große Portion Reis, so wie ich sie gerne hätte?
Schauen wir doch in die Küche, erst einmal durchs Fenster lugen, vielleicht erkennt man ja, was noch zubereitet wird?
Eieieiei, da hat die Katze aber ein wenig gewütet. Hat sie doch einfach den Milcheimer umgeschüttet und die letzten Gemüseeinkäufe durcheinander gebracht!
Gut nur, dass sie nicht oben auf den Tisch gekommen ist. Dort werden wohl noch die letzten Plätzchen gebacken...
Gut zu wissen, dass auch noch genügend Brötchen vorhanden sind und aus dem Gemüse lässt sich auch allerhand zubereiten:
Mir fällt gerade auf: Wo sind denn die Pilze? Ich befürchte fast, die muss ich mal dringend basteln...Weihnachten ohne Pilze geht schließlich gar nicht!
Seht ihr den Knoblauchstrang am Fenster? 
Einen ganz kurzen Zwischenstopp machen wir im Elternschlafzimmer. Dort gibts nicht allzu viel zu sehen, aber auch hier hat es ein wenig geweihnachtet ;)
Gehen wir lieber rüber ins Kinderzimmer, dort gibt es wieder allerhand zu entdecken:
Ein Tisch für kreative Bastelarbeiten darf natürlich nicht fehlen, ebenso wenig ein großes Bücherregal...
...aus Buntstiften =) Passend zum Garderoberegal neben der Tür:
Ja gut, die hübschen Teller sind eigentlich nicht für Kinderhände gemacht, aber hier kommen sie so wunderschön zur Geltung (Flower Fairies im Puppenhaus...und wisst ihr was? In meinem Adventskalender war auch Flower Fairy Geschirr!!).
Sind die Tellerständer nicht goldig?

Bevor ich euch jetzt aber die Treppe hinauf ins Weihnachtszimmer schicke möchte ich euch lieber noch einen kleinen Einblick in meinen Garten zeigen. Der ist leider immer noch eine Baustelle, aber irgendwann ist er bestimmt mal fertig.
Dies war mein erster Garten, im Frühjahr zeig ich mal ein paar Details vom Buschbohnen-Erdbeer-Tomatenbeet :P
Mein zweiter Garten ist weihnachtlich beleuchtet, auf einem Baum liegt sogar Schnee :)
Maulwürfe sind auch sehr winterlich, genauso wie Kapuzinerkresse und hoppelnde Kaninchen^^
Bevor es zu kalt wird gehen wir mal wieder ins Haus, ganz nach oben, ins Weihnachtszimmer...
Hier ist die Bescherung natürlich in vollem Gange, die Kinder tummeln sich um den Weihnachtsbaum und spielen mit ihren Geschenken, während die Erwachsenen beim Tee und Kuchen zusammen sitzen.
Schaut das nicht herzig aus?
Dieses Bild mag ich sehr!
Sogar ein Klavier gibt es. Und ratet mal, aus was ich es gebaut habe: aus Papier :) Drei Jahre ist das jetzt her.
Dieses Puppenhaus im Puppenhaus ist dagegen sehr viel älter =)
Ein paar Kleinigkeiten haben sich die Erwachsenen aber auch schon geschnappt...vor allem die Pralinen:
Fast hätte man sie nicht entdeckt, so gut wurden sie versteckt!
Habt ihr eigentlich die kleinen Wellensittiche entdeckt? Hier auf dem Bild sind sogar drei Stück auf einmal!
Den Handarbeitskorb musste ich auch noch einmal genauer zeigen, den finde ich auch ganz großartig!
So meine lieben, ich hoffe, dass euch der weihnachtliche Rundgang durch mein Puppenhaus gefallen hat!

Frohe Weihnachten!
Herzlichst,
Atessa

Kommentare:

  1. Traumhaft schön :0)

    Frohe Weihnachten und geruhsame Rauhnächte wünscht

    Sjel

    AntwortenLöschen
  2. :-) Von diesen Holzzwergen hab ich auch mal eine ganze Armee hergestellt mit verschiedensten Hutfarben..., teilwise auch verschenkt... musste beim Anblick echt schmunzeln!! Da kann man doch garkeine schlechte Laune haben, wenn man die sieht!

    AntwortenLöschen