Freitag, 9. Januar 2015

Spinnerei

Zum Weihnachtsfest habe ich mir eine Handspindel gewünscht. Spinnen ist nämlich eine Handarbeitstechnik, die ich unbedingt lernen möchte.
Gut Ding will Weile haben, und so produziere ich momentan wirklich einen sehr unregelmäßigen Faden, "schwangere Regenwürmer" genannt :)

Aber seht euch mal die hübsche Spindel an:
Man bekommt sie hier: www.handspindel.ch
Mein Bruder hat jetzt seinen Traum erfüllt und sich eine Drechselbank gekauft. Da werde ich demnächst auch noch einige Dinge zeigen. Jedenfalls hat er sich noch an den Weihnachtstagen in die Werkstatt gestellt und mir noch eine zweite Handspindel gedrechselt:
Und was soll ich sagen? Die läuft eigentlich noch besser =)
Auch wenn es hier nicht so aussieht =D
Ich produziere eben feinstes Effektgarn. Ich kann Bindfäden spinnen und dicke Dochtgarnstücke. 
Nur gleichmäßig will es noch nicht werden.

Mit der Weiterverarbeitung bin ich noch nicht so klar, irgendwie ist das Internet da nicht aufschlussreich...ich probiere einfach mal rum und berichte dann ;)

Liebe Grüße,
Atessa

1 Kommentar:

  1. Das kommt mit der Zeit. Bei mir hat es auch eine ganze Weile gedauert, bis ein halbwegs gleichmäßiges Garn rausgekommen ist, und wenn ich länger nicht spinne, sieht es auch wieder aus wie schwangerer regenwurm ;-) Aber Effektgarn ist doch auch toll. Vor allem dein buntes sieht doch richtig toll aus, ganz als sollte es so sein.

    AntwortenLöschen