Samstag, 9. Mai 2015

Angezogene Äpfel/ Shampoobar mit Matcha

Dieses hübsche Kleid hat meine Oma gehäkelt. Es ist wirklich sehr praktisch, wenn man im Rucksack einen Apfel mitnehmen möchte, seitdem sie mir einige solcher Hüllen gemacht hat, habe ich keine Dellen mehr in den Äpfeln.
Was so eine kleine Schicht ausmacht :) Und hübsch aussehen tut es auch noch. Auch im Apfelschrank...
Allerdings habe ich festgestellt, dass die Äpfel nicht so lange knackig bleiben, wenn man sie angezogen aufbewahrt. Also mache ich normalerweise die Kleider erst zum Mitnehmen um die Äpfel und lagere sie nackig ;)


Ein neuer Shampoobar ist auch mal wieder entstanden. Es handelt sich um das gleiche Rezept, wie bei der Kokosmakrone, nur habe ich dieses Mal kein Kokos dazu gegeben (nur etwas Lavendel und Rosmarin, für den Duft), sondern einen halben TL Matcha, ich wollte unbedingt ein grünes Bar haben :)

Herzliche Grüße,
Atessa

1 Kommentar:

  1. Das ist ja eine nette Idee! Was man nicht so alles häkeln kann. Und dein Matcha-Törtchen für die Haare sieht auch super aus.

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen