Samstag, 25. Juli 2015

Geht es noch kleiner? Ein Miniatur-Holzladen

Ich hatte im Mai von den Drechselwunderwerken im Miniaturformat berichtet und war ja schon ganz fasziniert von der Winzigkeit der damals kleinsten Dose meines Bruder.
Aber wie ihr im Bild ganz oben erkennen könnt, kann mein Bruder sogar noch kleiner drechseln– und das auf einer normalen Drechselbank! Seit etwa einer Woche hat er eine kleine Drechselbank, ich bin sehr gespannt, was er damit überhaupt machen kann.

Ich habe mich nun endlich dran gesetzt und einen Holzladen für die Drechselwerke eingerichtet und auch andere Holzarbeiten könnte ich hier noch zeigen.
Ihr dürft gespannt sein, einen Porzellanladen habe ich nämlich endlich auch geschafft, aber den zeige ich in einem gesonderten Post :)
Insgesamt sieht der laden erstmal so aus, es ist auch noch massig Platz in den Regalen vorhanden.
Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich die Möbel noch dunkler beize, jetzt auf dem Bild sehen sie aber definitiv heller aus als in natura, die Sonne scheint leider nicht.
Die Fußleisten finde ich ganz besonders toll, sie sind aus Überresten von meinem Grenadil-Federhalter, in Kombination mit der Tapete und dem dunklen Boden sieht es richtig schön aus.
Selbstverständlich soll noch eine Beleuchtung installiert werden, aber ich habe noch keine schöne gefunden.
Neben der Etagere steht meine momentane Lieblingsschale, sie hat drei schöne Verzierungsringe am Rand und ist eine wunderschöne Obstschale.
Der Laden soll auch noch weiter dekoriert werden, auch mit Fimoobst und Deckchen, Preisschilder möchte ich auch noch schreiben (winzigklein).

Ich hoffe, dass ihr heute nicht einen so stürmischen Tag habt, wie ich!
Herzlichst,
Atessa


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen