Donnerstag, 12. November 2015

Seifenhexerei II: Pillierte Seifen/ Ein duftiges Wochenende

Vor ein paar Wochen hat mich Maara in die Kunst des Seife-Siedens eingeweiht.
Teil 1 unserer Seifenhexerei ist bei Maara zu finden ;)
Noch habe ich unsere lustige Grün-Gelbe Olivenölseife gar nicht in der Hand gehabt, aber ich bin schon sehr gespannt, wie sie in natura ist.

Am Wochenende habe ich kurzerhand den Angriff auf die heißverseifte Seife aus Kokos und Olivenöl gestartet und meinen Mini-Fleischwolf bemüht.
Startschuss für Rohseife und Fleischwolf!
Das war schon irgendwie niedlich, wie die kleinen Seifenschnipsel aus dem Fleischwolf kamen =)
Man muss nur oft die Schnipsel aus dem Wolf holen, sonst quetscht alles zusammen und pappt fest.
Dann ging es an den spaßigeren Teil und ich habe einfach fröhlich drauf los gemischt (immer im Hinterkopf, dass es ja nicht zu weich werden soll...)
Heraus kam eine große Silikonform voll Seifchen, eine etwas kleinere und ganz klitzekleine...
Das habe ich zusätzlich eingeknetet:

  • Ganz links, gelbe Seife: Sheabutter+ Thymianöl
  • Mitte und oben rechts: Lavendelmazerat auf Mandelölbasis (die Sprenkel sind die Blüten) und weiße Tonerde
  • extern stehende kleine Dose: gemahlener Kaffee, Babassuöl, Mangobutter
  • Unten rechts und klitzekleine Seifchen: Luvos Heilerde, Salz, Aprikosenkernöl

Die kleinen Seiflein sind bestimmt auch super zum verschenken.
Ich habe die Menge immer nach Gefühl hinzugegeben, nicht zu viel, gerade so, dass ein knetbarer Teig entstehen konnte.
 
Heute ist alles schon trockener, aber ich lasse die Seifen noch ein bisschen in meinem neuen alten Kreativschrank reifen.
Hier bewahre ich jetzt so allerhand Öle und andere Zutaten auf, außerdem Backutensilien und -formen.
Letztes Wochenende habe ich außerdem diese kleinen Kügelchen gedreht. Dabei handelt es sich um eine Räuchermischung von Puramaryam, die Mischung "Nachtlaub". Sie soll mindestens eine Woche lang ruhen...und das heißt, ich kann sie am Wochenende ausprobieren =)
Ich freue mich sehr, denn ich habe extra Zimtblüten dafür besorgt und deren Duft mag ich schon sehr gerne.
Dies hier ist eine Mischung aus Zimblüten, Weihrauch und Myrre und ich finde sie wunderschön, wie kleine Kristalle, die in der Schale liegen.

Wie ihr sehen könnt war mein letztes Wochenende reich mit Düften erfüllt und ich hoffe auf ein schönes weiteres Wochenende.
Am Samstag habe ich eine Bühnenprobe vor unserem großen Ballettabend, den Abend möchte ich dann ganz entspannt verbringen und "Nachtlaub" verräuchern.

Herzlich Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen