Donnerstag, 31. Dezember 2015

Bäckereien der letzten 2015er Wochen

Am Dienstag vor Weihnachten hatte ich noch einen großen Backtag eingelegt und richtig viele verschiedene Leckereien gezaubert.
Das Leckerste waren wohl die Zimtsterne, die ich nach dem Rezept von Shia gebacken habe. Die große Matscherei hat sich wirklich gelohnt, ich wusste gar nicht, dass Zimtsterne so lecker sind.
Aus "Vegan Cookies erobern deine Keksdose" habe ich Früchtebrot-Lebkuchen gebacken, sehr saftig und schmackhaft, im Original heißen sie "Früchtebrotriegel".
Obige Kekse sind sehr interessante Kekse mit Portwein und Olivenöl, außen drum ist Sesam. Die muss man mögen, sie schmecken sehr facettenreich, aber uns sehr lecker. Sie sind aus dem selbigen Buch, genau wie die folgenden Kokosmakronen, die ich schon öfter gebacken habe und immer wieder lecker finde.
Irgendwann werde ich wohl auch mal den Boden der Kokosmakronen mit Schokolade bestreichen, wie es im Rezept angegeben wird ;)
Nach Weihnachten habe ich dann noch folgendes gebacken:
Hierbei handelt es sich um einen Chai-CupcakeGugelhupf. Ich bekam nämlich zu Weihnachten eine Mini-Gugelhupfform und mangels passender Rezepte verwende ich einfach Cupcakerezepte aus "Vegan Cupcakes erobern die Welt".
Auch diese niedlichen Dinger sind aus dem Buch, es ist das "Brooklyn Brownie-Cupcake" Rezept.
Generell habe ich die Rezepte genauso übernommen, nur die Backzeit angepasst. 
Die Minigugel müssen knapp 10 Minuten backen, bei 180°C.

Ich freue mich schon auf weitere Kreationen, auch wenn das Befallen der Form etwas schwierig ist und ein wenig Zeit benötigt. Mir schweben auch herzhafte Minigugel vor, ich freue mich schon aufs Ausprobieren.

Ich wünsche euch einen guten Jahreswechsel!
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen