Donnerstag, 3. Dezember 2015

Schnelle Pilze mit Aquarellstiften

Manchmal sind es nur die Formen und Farben, die einen zum schnellen Festhalten bewegen. Es kommt nicht auf Perfektion an, nicht auf genaues Arbeiten.
Bei diesen Baumpilzen war es die Faszination für das überlappende Wachsen, die Farbverläufe, die ich so schnell natürlich nicht einfangen konnte.
Und trotzdem habe ich sie einfach schnell gemalt, mit Aquarellstiften, später mit Wasser behandelt.
Vorher gefiel es mir besser.
Aber auch das passiert, dass es einem nach einem Arbeitsschritt einfach nicht mehr gefällt. Deshalb mache ich immer zwischendurch Bilder, dann weiß ich, was ich beim nächsten Mal besser machen könnte.
Meistens bringen einen nur Misserfolge weiter– und man hat eine Seite gefüllt und etwas für sich selbst getan!
Gleichgültig, wie das Ergebnis ist.
Ich habe wieder etwas für mich selbst getan, nur das zählt.

Kommentare:

  1. Hallo Atessa,
    ich kann deine Faszination für Baumpilze ja nur zu gut nachvollziehen :)
    Wenn ich nur das untere Bild gesehen hätte, verstünde ich gar nicht, was daran den auszusetzen sei, aber ich versteh schon, dass im Vergleich zum oberen irgendwie die Struktur verlorengegangen ist.
    Hast du schon versucht eine neue Schicht Stiftstriche über die vermalten Aquarellstifte zu legen? (Falls es das Papier hergibt) Ich weiß, das ganz viele botanische Illustratoren ihre Pflanzenaquarelle im Anschluss immer noch mit Buntstiften verfeinern und Struktur geben.

    Liebe Grüße,
    Gesche

    P.S.: Ich habe übrigens auch gerade aktuell Baumpilze in meinem Naturskizzenbuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde das bei Gelegenheit noch einmal überarbeiten, durch das Vermalen ist die Tiefe futsch, aber vielleicht kann man ja wirklich noch etwas rausholen :)
      Da bin ich auf deine Skizzenbuchseiten gespannt!

      Löschen
  2. Ich finde Pilze sind sehr schöne Motive, aber doch irgendwie schwerer zu malen, als man denkt. Zumindest geht es mir so.

    Jetzt wo es Richtung Herbst geht, könnte ich mich auch mal an einem Pilz versuchen.
    Ohh, bei dir finde ich wirklich jede Menge Inspiration. ^^

    LG Steffi

    AntwortenLöschen