Freitag, 18. März 2016

Creativa 2016

In diesem Jahr war ich mit meiner Mama und Maara auf der Creativa.

Mitgekommen ist das Frühlings-Heft von Christiane Dahlbeck, ich habe mich in die Häschenvorlagen verliebt. Eigentlich hatte ich auch auf das Buch "Jahreszeiten Frühling und Sommer" gespart, aber da waren dann doch zumindest im Frühlingsbereich viele motivische Überschneidungen mit dem Frühlingsheft, darum habe ich es dort gelassen.

Stickgarne habe ich von Handarbeiten Käs mitgenommen, passend für ein größeres Projekt, wenn ich meine anderen größeren Projekte beendet habe...
Außerdem ist mein liebstes Leinenband, das mit den Blättern mitgekommen. Derzeit sticke ich noch etwas kleines darauf für meinen Paps, und ich hatte die süßen Igel von Christiane Dahlbeck auf das Band gestickt.
Beim Kleinen Troll konnte ich natürlich auch nicht einfach so vorbei gehen und nahm eine Packung für winterliche Schneebälle (kleine Engel-Elfen) mit, sowie Bastelmaterial.
Dann ist mir noch eine Notenmappe von creatives.dehttp://creatives.de über den Weg gelaufen, die ich für meine Harfennoten mitnehmen musste.
Einen schönen 300 g Kammzug mit Merino, Soja und Bambus habe ich vom Wollwerkraum mitgenommen. Er ist ganz weich (und fusselig...) und ich freue mich schon auf das Anspinnen. Er wird nur mit der Handspindel versponnen werden, da habe ich dann länger etwas davon. Das Spinnrad saugt die Wolle ja quasi ein =D

Insgesamt war es ein sehr schöner Tag, Maara und ich durften bei der Handspinngilde zwei Räder testen. Das Highlight war wohl das selbstgebaute Spinnrad mit Doppelpedal, ziemlich witzig. Zum schnellen Auswechseln der Spule wurde diese nur mit Magneten gehalten.

Enttäuscht war ich vom Stand von sevengardens. Im letzten Jahr war der so schön aufgemacht und die Färbedrogen waren toll verpackt, es gab viel zu gucken und sehr liebe Beratung.
In diesem Jahr wurde der Schwerpunkt laut Standdame von einer anderen Gruppe gestaltet, zum Thema Kosmetik. Trotzdem hätte ich erwartet, dass man auch vom Wollefärben mit Pflanzen etwas Ahnung hat und dass man trotzdem die gleichen Dinge erwerben kann, wie im letzten Jahr. Stattdessen gab es nur ein paar Färbedrogen, in Butterbrottüten verpackt und wie viel Gramm jetzt nun in den Tütchen war, das konnte man mir auch nicht beantworten.
Ich hatte mich darauf verlassen, dass ich auch Samen für typische Färbepflanzen erwerben kann, da ich zuvor bei der Blumenschule bestellt hatte und extra ein paar Pflanzen nicht in den Warenkorb legte, um das Projekt "Sevengardens" zu unterstützen. Das war wohl nichts...

Mit diesem kurzen Bericht wünsche ich euch ein schönes Wochenende!
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen