Dienstag, 8. März 2016

Süßgebäcke der letzten Zeit

Ein bisschen gebacken habe ich auch in der letzten Zeit, jetzt in der vorlesungsfreien Zeit ist es eine meiner liebsten Beschäftigungen. Der Cookie oben ist allerdings sogar noch aus dem Dezember, aber ich hatte ihn noch nicht gezeigt. Es ist das Rezept "Schoko-Massiv" aus "Vegane Cookies füllen eure Keksdosen". Ein absolut tolles Rezept, es kommen geröstete Mandeln hinein. Den Zucker habe ich von 1 1/4 Tasse auf 1/2 reduziert und er ist immer noch süß genug.
Aus dem gleichen Buch ist das Rezept für "Espresso-Toffee-Brownies", mein bisher liebstes Rezept für Brownies. In den letzten Wochen habe ich es mehrmals gebacken, wobei ich das Kaffeepulver durch Getreidekaffee ersetzt habe. Schmeckt wie normaler Kaffee, aber ich vermute, dass ich etwas im Getreidekaffee nicht vertrage und habe den Brownie auch ganz ohne gebacken. Natürlich ist er immer noch sehr sehr lecker, genau wie ein Brownie sein sollte!
Mit dieser Quarktorte überraschte mich meine Mama nach einem Teewochenende bei Yemin. Sehr frisch und lecker, wir freuen uns schon das Rezept mit frischen Beeren auszuprobieren :)
Süße Grüße,
Atessa

Kommentare:

  1. Ohhh, das sieht aber alles lecker aus! Ich habe einmal versucht, vegane Weihnachtsplätzchen zu backen (Banane-Zimt-Irgendwas) und die schmeckten ganz furchtbar und waren ganz komisch weich *.* Ein schöner Blog übrigens, ich schau dir hier mal weiter zu :)
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Atessa !
    Das schaut alles sehr gut aus, jetzt ein Kaffee dazu und passt.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen