Mittwoch, 6. April 2016

Geplante Grünfärbung

Am Wochenende war ich mal wieder mit meinem Liebsten im Wald und habe Bärlauch gepflückt. In diesem Jahr sind wir wirklich regelmäßig unterwegs und ich hoffe, dass es so bleibt. Bis zum Bärlauch muss man einen sehr steilen Weg gehen, aber es lohnt sich so sehr! Wenn ich da mein Körbchen stehen sehe, aus dem es nach Bärlauch duftet, dann bin ich glücklich.
Außerdem habe ich Huflattich gepflückt. In diesem Jahr möchte ich die Hustenkräuter trocknen und zum Tee mischen, das liegt mir doch mehr als eine alkoholische Tinktur.
Außerdem habe ich mal wieder mit roten Zwiebelschalen gefärbt und ein ganz schöne Grün erhalten– dieses Mal geplant ;) Es sind ganz andere Nuancen entstanden, in der Sonne sehen sie sehr schön aus!
Zwei Stränge selbstgesponnene Wolle und zwei von gekauftem Dochtgarn. Das brauche ich jetzt so langsam auf, meine Mama ist ganz eifrig am Stricken damit, das zeige ich natürlich, wenn es fertig ist.
Besonders der rechte Strang gefällt mir gut, es sind sowohl warme als auch kalte Grüntöne vorhanden, in allen Helligkeitsstufen. Wie ich das hinbekommen habe? Das wüsste ich auch gerne...Pflanzenfärberei ist eben Zauberei ;)

Herzliche Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen