Sonntag, 22. Mai 2016

Maiglöckchenmädchen und mein liebster Ort zum Handarbeiten

Das Maiglöckchenmädel ist schon im letzten Jahr entstanden, aber es hat es gar nicht auf den Blog geschafft. Meiner Mama hat es so sehr gefallen, dass ich es ihr im letzten Jahr geschenkt habe und gestern überraschte ich sie mit ein paar frische Maiglöckchen, die ich dazu stellte.
Mit dem Gesicht bin ich nicht so zufrieden, aber wenn man die roten Haare schön verwuschelt, dann fällt es nicht so auf und sieht doch ganz niedlich aus.
Außerdem wollte ich euch meinen liebsten Handarbeitsort zeigen: Meinen Teetisch. Ich arbeite so gern auf dem Boden und mit einer Schale Tee in Reichweite geht das noch besser. So ist es am Wochenende fast schon ein Ritual geworden, dass mein Liebster und ich morgens Teetrinken und nun auch beide Handarbeiten, im Hintergrund Musik oder ein Hörbuch, ein schöner, gemütlicher Start in den Tag!

Herzliche Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen